SoftOrbits

Neues Update! Version 3.0

  • Blockiert 121 Microsoft-Server, die die Benutzeraktivität verfolgen
  • Blockiert die aktuellen Spionage-Windows-Updates KB971033 und KB976932

Windows 10 ist zwar insgesamt ein sehr gutes Betriebssystem, dennoch beinhaltet es eine Reihe umstrittener Funktionen, die Informationen über Nutzer und ihre Aktivitäten auf einem Windows 10 PC sammeln und diese an Microsoft zurücksenden. Ohne angemessene Warnung, ohne klare Datenschutzpolitik und – am schwerwiegendsten – ohne offizielle Möglichkeit, das Mitloggen abzustellen, hat das neue Windows 10 die Alarmglocken von Datenschützern in aller Welt klingeln lassen.

Ihr Windows 10 Upgrade auf Windows 7, 8 oder 8.1 zurückzuspielen löst das Problem nicht, da Microsoft letztlich die gleichen Überwachungsfunktionen via Windows Update in diese Betriebssysteme eingeschleust hat. Wenn Sie rechtmäßige Zweifel über die Sicherheit Ihrer Daten in Windows 10 haben, müssen Sie die Sache selbst in die Hand nehmen.

Ihr Windows 10 Upgrade auf Windows 7, 8 oder 8.1 zurückzuspielen löst das Problem nicht, da Microsoft letztlich die gleichen Überwachungsfunktionen via Windows Update in diese Betriebssysteme eingeschleust hat. Wenn Sie rechtmäßige Zweifel über die Sicherheit Ihrer Daten in Windows 10 haben, müssen Sie die Sache selbst in die Hand nehmen.

Was Windows 10 über Sie weiß

Windows 10 sammelt eine erstaunliche Datenmenge über seine Anwender und Windows 7, 8 und 8.1 folgen dank der neuen Windows Updates diesem Trend. Die folgenden Informationen werden gesammelt und an Microsoft gesendet:

Windows 10 Privacy Issues Fix kostenlos herunterladen

  • Alles, was Sie auf Ihrer Tastatur tippen (Windows 10 ist standardmäßig mit einem Keylogger ausgestattet)
  • Abhören: Windows 10 kann Ihr Mikrofon verwenden und auf Ihre Webcam zugreifen, ohne dass Sie es mitbekommen (das ist kein Scherz)
  • Logins und Passwörter zu Webseiten und sozialen Netzwerken
  • Fragmente aus E-Mails, Chats und Textnachrichten (einschließlich solcher, die Sie mit Krypto-Messengern wie Telegram versenden)
  • Ihre geografischen Koordinaten (GPS, AGPS oder IP-basierte Näherungskoordinaten)
  • Ihren vollständigen Browserverlauf
  • Ihre Suchanfragen
  • WLAN-Zugangspunkte und zugehörige Passwörter
  • Die Liste aller installierten Anwendungen
  • Informationen über Ihre Hörgewohnheiten, einschließlich der Namen von Musiktiteln, die Sie sich anhören
  • Anruflisten
  • Ihre Kalendereinträge, Ereignisse und Meetings
  • Ihr Adressbuch
  • Hinterlegte BitLocker-Schlüssel: Wenn Sie Ihre Festplatte oder Ihren eMMC-Speicher mit BitLocker verschlüsseln, werden Wiederherstellungsschlüssel automatisch an Microsoft OneDrive geschickt: Die Datenschutzbestimmungen von Microsoft erlauben es dem Unternehmen, diese Schlüssel Regierungsbehörden auf Anfrage zur Verfügung zu stellen
  • Künftige Windows 10 Updates sollen Gerüchten zufolge Programme und Hardwarekomponenten, die das System für ‚inkompatibel‘ oder ‚unlizenziert‘ hält, ausschalten

Privacy Protector for Windows 10

Es gibt keine einfache Möglichkeit, die Tracking-Funktionen von Windows vollständig zu deaktivieren. Selbst wenn Sie alle Tracking-Funktionen in der Datenschutz-Applet der neuen Systemsteuerung deaktivieren, wird Windows 10 immer noch viele Arten von Daten sammeln und senden.

Um Ihnen zu helfen, das Windows 10 Privatsphäre-Probleme zu lösen, haben wir ein All-in-One-Tool entwickelt. Privacy Protector for Windows 10 ermöglicht es Ihnen, ausgewählte oder alle in Windows 10 vorhandenen und in Windows 8.1, 8 und Windows 7 per Updates gelieferten Tracking-Dienste zu deaktivieren. Privacy Protector for Windows 10 führt die folgenden Aktionen durch, um das Windows 10-Tracking zu stoppen:

Windows 10 Privacy Issues Fix kostenlos herunterladen

  • Löschen oder deaktivieren von Telemetrie
  • Deaktivieren des DiagTrack-Protokolls
  • Stoppen, blockieren oder entfernen von mehr als 37 Tracking-Dienste, einschließlich Tracking-Aktivitäten, die auf den folgenden Windows-Diensten entdeckt wurden:
    1. Cortana-Hintergrundverfolgung
    2. Media Center
    3. Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit
    4. Energieeffizienzdiagnose
    5. Familiensicherheitsüberwachung
    6. Office-ClickToRun-Dienstmonitor
    7. Anwendungserfahrung
    8. Office-Telemetrie
    9. Festplatten-Diagnose
    10. Media Center
    11. Windows-Suche
  • Deaktiviert Keylogger, um zu verhindern, dass Microsoft Informationen über Ihre Tastatur abruft
  • Deaktiviert Windows Defender.
  • Deaktiviert Cortana, um die Hintergrundsammlung und -übertragung der mit Ihrem Mikrofon und Ihrer Webcam aufgenommenen Daten zu verhindern
  • Deaktiviert Windows Update, sodass Sie unerwünschte Updates blockieren können
  • Selektives Zurückrollen bestimmter Windows-Updates zur Aktivierung von Tracking-Funktionen (für Windows 10, 8.1, 8 und Windows 7)
  • Deaktivieren bestimmter Telemetrie- und Tracking-Module in Microsoft Office 2016
  • Optionales Blockieren von Microsoft Office-Updates
  • Ermöglicht es Benutzern, OneDrive zu deinstallieren
  • Ermöglicht Deaktivierung der Bing-Suche
  • Ermöglicht das Deinstallieren von integrierten und nicht entfernbaren Metro- und Universal-Anwendungen, das Freigeben des Arbeitsspeichers und das effektive Stoppen zusätzlicher Trackingaktivitäten durch diese Anwendungen
  • Stellt die Möglichkeit bereit, alle Metro- und Universal-Anwendungen zu entfernen, wodurch Ihre Windows 10-Installation so nah wie möglich an Windows 7 gebracht wird (Sie müssen allerdings die alte Rechner-App herunterladen)
  • Ermöglicht die Installation des Windows 7-8 Picture Viewers
  • Blockieren von mehr als 60 Microsoft IP-Adressen, die in der Benutzeraktivitätsverfolgung auf Host-Ebene aktiviert sind (durch Ändern der Host-Datei)
  • Blockieren von IP-Adressen aus dem Tracking-Netzwerk durch Erstellen von Windows-Firewall-Regeln
  • Automatisches Erstellen eines Wiederherstellungspunkts, bevor Änderungen am System vorgenommen werden
  • Die meisten Privatsphäre-Fixes können bei Bedarf zurückgesetzt werden
  • Einige Privatsphäre-Fixes können auch per System Recovery nicht rückgängig gemacht werden